Heilsarmee ¦ Territoriales Jugendsekretariat ¦ Postfach 6575 ¦ 3001 Bern ¦ 031 388 05 49 ¦ youth@heilsarmee.ch ¦ YouthNews abmelden

Editorial

Schulung von Leiter und J+S Subventionen

Anfang 2017 wurden mehrere christliche Jugendverbände aus dem Programm J+S ausgeschlossen. In den vergangen Monaten hat eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus den betroffenen christlichen J+S-Verbänden in Zusammenarbeit mit dem BASPO Lösungen erarbeitet. Einige Verbände und Kirchen haben beschlossen, im Januar 2018 den Ausbildungsdachverband Ausbildung+ zu gründen. Somit werden die betroffenen christlichen Jugendverbände ihre ganzheitliche Jugendarbeit weiterführen und weiterhin von Ausbildung, finanziellen Unterstützung und Material von J+S profitieren können. Der Verband Jungscharen der Evangelisch-methodistischen Kirche (JEMK) kam zum Entschluss, sich dem CEVI anzuschliessen, und der Bund Evangelischer Schweizer Jungscharen BESJ entwickelt für 2019 ein neues Schulungskonzept. Bis dann bietet BESJ weiterhin seine Kurse an, ohne J+S-Anerkennung. Für das Jugendwerk der Heilsarmee ist die Schulung der Leiter ein wichtiges Anliegen. Dafür suchen wir Partner, die gute Ausbildungen anbieten. Wir freuen uns, in Zukunft weiterhin gute Ausbildungsorte empfehlen zu können, und sind gespannt, wie sich die Situation entwickelt.
Die Gesellschaft verändert sich. Auch wir sind immer wieder neu herausgefordert, uns weiterzuentwickeln, unsere Kultur und Sprache zu hinterfragen und für die Botschaft, die wir auf dem Herzen haben, nicht selbst ein Hindernis zu werden. Darum dürfen wir Gott immer wieder die Frage stellen: Was ist der nächste richtige Schritt?
Olivier Boschung

Lokale Projekte

Simea in Adelboden

Ich heisse Simea Steiner und bin 18 Jahr alt. Mein Heimatkorps ist Bern. Nach meiner Lehre als Kauffrau EFZ im öffentlichen Verkehr ging ich für einem Monat nach Südafrika, wo ich in einem Kindergarten als Volunteer arbeitete. Im Oktober habe ich das NeuLand angefangen. In diesem Jüngerschaftsjahr möchte ich mich persönlich weiterentwickeln, meine Beziehung zu Gott vertiefen und den Glauben auch praktisch leben.
Ich besuche drei Tage pro Woche das Bildungszentrum der Heilsarmee in Biel und arbeite zweieinhalb Tage in der Heilsarmee Adelboden. In diesem Praktikum kann ich ganz viele verschiedene Sachen machen und ausprobieren. Ich besuchte den Heimbund, war im Babysong, half im Teenieclub aus, erledigte Arbeiten im Büro und gab biblischen Unterricht. Nebenbei habe ich während des ganzen Jahres die Aufgabe, die Hauskreisarbeit in Adelboden zu analysieren und Lösungsansätze zu finden, wie diese optimiert werden könnte.
Simea Steiner

Vorschau

Jugend-Forum Ost, 7. April in Winterthur

Jugendforum ganz nach dem Motto: "Auf und mit der Jugend bauen!" Dies ist mein Wunsch und auch mein Versprechen! Denn erst gemeinsam sind wir stark!
Das Forum bietet die Plattform, wo sich Jugendarbeiter, Jugendverantwortliche und Schlüsselpersonen aus den Korps treffen, um gemeinsam auszutauschen, Infos zu erhalten und Fragen zu stellen. Auch einander besser kennenlernen und voneinander profitieren können ist wichtig! Der Anlass wird mit einem Brunch kulinarisch umrundet! Wir werden auch interessante Gäste dabeihaben!
Vorfreudig und gespannt, wie wir die Zukunft im Osten bauen!
Johnny Walzer

uPdate Solothurn - 17.2.2018

Im Februar dieses Jahres geht der uPdate-Jugendgottesdienst Solothurn in die dritte Runde. Wie in den Vorjahren folgt er einer Themenreihe, der auch die Worshipnight in Bern und das uPdate Biel folgen. Die Serie heisst: „So sy wie Jesus“ und startet in Solothurn mit der Frage: „Wer ist Jesus?“ Dieser Frage wird Andy Fuhrer nachgehen. Denn schliesslich sollte man nicht jemanden nachfolgen, denn man nicht wirklich kennt. Oder würden wir einfach so zu einem fremden ins Auto steigen? Wir setzten uns also mit dem Namensgeber und Begründer der Christenheit auseinander und sind gespannt, was dabei herauskommt. Dazu wird es wie immer viel Worship und gute Verpflegung geben. Nachdem wir unser Leben updatet haben, ist noch ein Haufen Zeit für Gemeinschaft! Bis drby, wend willsch wie Jesus sy! 17. Februar 2018 / 19.00 Uhr
Timon Stettler

ꬷꬸꬻꬹ ꬼꬻꬾꬻꬿ ꭀꬷꭄ ꬷꬸꬻꬹ ꬼꬻ&#

Am 24. Februar 2018 findet das erste überirdische uPdate auf der HA AAS Station statt. Wir konnten Nath Heimberg aus dem Rüebliland für den Input einladen. Er schreibt mit Leidenschaft Lieder, ist Botschafter für die Arbeit von Compassion, hat ein Patenkind in Bolivien und wird einen Input „nicht von dieser Welt“ halten.
Es wird wohl spannend...
Und hier noch die Übersetzung aus dem Weltallslang für Schweizer: Wir werden auf Gott hören, Ihn anbeten, Gemeinschaft feiern, feines Essen geniessen und uns überraschen lassen.
Um 18.00 gibt es einen Znacht zum Selbstkostenpreis sowie eine kleine Aufwärmrunde. Um 19.30 Uhr geht’s dann so richtig los. Und um ca. 21.00 Uhr gibt es zur Schlussrunde Glace, Kuchen, Kaffee und Drinks.
Treffpunkt: Stumpenbachstrasse 40, Reinach AG
Mirjam Haldimann

uPdate Basel 1 - 3.3.2018

Schon wieder ein Abend vor dem TV, dem PC oder der Konsole? Mach dich lieber auf zum uPdate-Jugendgottesdienst! Dieser findet am 3. März ab 18.30 Uhr in der Heilsarmee Basel 1. Zuerst erwartet dich ein feines Znacht, danach eine Message mit Tiefgang und Worship zum Mitsingen. Ausserdem ist auch Zeit für Spiele, Gespräche und einfach gute Gemeinschaft - und zwar mit Open End! So kannst du spät abends zurückkehren und müde und zufrieden ins Bett fallen - viel besser, als ein Abend auf dem Sofa ;-)
Benjamin Splitt

PKP Biel - 11.3.2018

Die Vögel pfeifen und es wird schon wieder ein bisschen wärmer. Zeit, den Frühling mit einer PowerKidsParty willkommen zu heissen! Wir starten am 11. März im Korps Biel mit der ersten diesjährigen PowerKidsParty der Region Bern. Du und deine Freunde sind herzlich eingeladen, vorbeizukommen und einen coolen Sonntag mit anderen Kids zu verbringen. Ich freue mich auf euch und bin gespannt, wer sich alles aus seinem Bau traut nach dem Winterschlaf. Bis bald in Biel.
Marina Spörri

Move4hope - Hallenfussball - 24.3.2018

Am Samstag, 24. März 2018 heisst es wieder Move for hope! Am Hallenfussballturnier in Neuenegg schwitzt man für einen guten Zweck, hat dazu viel Spass & eine tolle Gemeinschaft und wird für wenig Geld noch super verpflegt!
Du meldest dich unter www.moveforhope.ch als Einzelspieler an und wirst vom Veranstalter in faire Teams eingeteilt. Du erkaufst dir deine Spiellizenz für das Turnier mit dem Turnierbeitrag von 15.-, das dann gespendet wird. Das Projekt, welches wir unterstützen, wird am Turnier vorgestellt, damit du genau weisst, wo dein Geld hinkommt.
Du findest alle Infos und Fotos der vergangenen Jahre auf www.moveforhope.ch. Schau vorbei, melde dich gleich an und bring auch deine Freunde mit!
Wir freuen uns, dich am 24. März in Neuenegg begrüssen zu dürfen!
Raphael Walzer

www.move4hope.ch

Osterfäscht 2018

Osterweekend 2018: Am 31. März werden wir mit der ganzen Heilsarmeefamilie der Romandie in Yverdon-les-Bains (La Marive) und am 1. April (tatsächlich KEIN Aprilscherz!) mit der gesamten deutschschweizer Heilsarmee-Familie in Suhr (Zentrum Bärenmatte) feiern. Wir Jugend- und Kindersekretäre sind aktuell daran, ein cooles, auf den Geschmack von Kids, Teens und Youth abgestimmtes Programm auf die Beine zu stellen. Übrigens: Wir werden einen Spezialgast dabei haben! General André Cox und seine Frau Silvia werden unser Territorium kurz vor ihrer Pensionierung noch einmal besuchen und so richtig mitfeiern. Bist DU dabei?! Wir laden DICH und deine Freunde herzlich ein und freuen uns sehr, DICH dann zu sehen!
Andy Fuhrer

Worshipnight Bern - 7.4.2018

Im Februar dieses Jahres wird eine neue uPdate-Serie gestartet mit dem Thema „So sy wie Jesus“. In der Heilsarmee Solothurn wird am nächsten uPdate die Frage aufgenommen: „Wer war denn dieser Jesus überhaupt?“ Der Folgeanlass ist eine weitere Ausgabe der WS-Night im Korps Bern, die der Frage auf den Grund geht: „Wer ist ein Nachfolger?“ Neben fätzigem Lobpreis von Berner Bands, einem Input, der lebensnah und Jesus-zentriert sein wird, soll auch wieder viel Zeit sein, um Freunde zu treffen, Gemeinschaft zu pflegen, auszutauschen und Fun zu haben. Auch die Bar wird geöffnet sein. Komm, sei Teil davon und nimm auch deine Freunde aus deinem Korps und deiner Schule mit!
Deborah Galeuchet

DESIGN FOR LIFE (DFL): Schon davon gehört?

Vom 20. – 22. April 2018 findet wieder ein DFL-Wochenende statt! Bist du mindestens 18 Jahre alt und auf der Suche nach Gottes Willen für dein Leben oder deinen nächsten Lebensabschnitt? Dann ist dieses Angebot genau das Richtige für dich! Von Freitagabend bis Sonntagnachmittag erlebst du Zeiten des Lobpreises und Gebets, des Bibelstudiums, für Gespräche in Kleingruppen und des persönlichen Reflektierens. Du wirst ermutigt, über dich selber, ein eigenes Leben und deine persönliche Geschichte nachzudenken, sowie im Blick auf Deine Zukunft auf Gott zu hören. Möchtest du inne halten und eine Standortbestimmung machen? Dann reserviere dir doch einen Platz und melde dich heute noch oder bis spätestens am 6. April auf salvy.ch an. Das Weekend findet im Freizeithaus Wydibühl in Herblingen (BE) statt - ich freue mich auf dich!
Heidi Imboden

Raus in die Natur gehen!

Die folgenden drei «Out of Town»-Events stehen bevor. Für geübtere Freeriders bieten wir eine Ski- und Snowboard Tour am Gantrisch an. Mit Schneeschuhen an den Snowboardboots oder Fellen an den Skis besteigen wir einen Gipfel, der sich je nach Wetterlage anbietet, und geniessen eine tolle Abfahrt im Tiefschnee. Die diesjährige Schneeschuhtour geht auf den Jaunpass. Mit den Schneeschuhen stapfen wir durch die Winterlandschaft auf das Bäderhorn (2009m) und hernach hinunter ins Simmental. Im März, wenn der Schnee langsam verschwindet, führen wir einen Workshop über das Handwerk in der Wildnis durch. Lerne, wie ein Holzstück zu einem Löffel, Bambus zu einem Wasserbehälter, eine Ranke zu einem Körbchen und einer Brennnessel zu einer Schnur umfunktioniert werden.
Vinzenz Meyner

www.out-of-town.ch/de/agenda/agenda/

Infos

OpenHeart Zürich: Kids-Treff anstelle Jugend-Treff

Eine überraschende Änderung wurde im Open Heart vollzogen: Der langjährige Jugendtreff wurde eingestellt - leider!
Dafür setzt sich neu Ruth Schulze für die Kinder ein: im Kidstreff am Nachmittag. Dieses neue Angebot wird im bisherigen Jugendraum verwirklicht, was heisst, dass eine neue Deko hermusste: Mit Fingerfarben sind die Handabdrücke der Kinder an den Wänden verewigt.
Wir wünschen Ruth und Fred viel Weisheit für die Leitung des Open Heart und viel Elan und Freude im neuen Arbeitszweig mit den Kindern! :-) Johnny Walzer

NeuLand 2018-19

Wenn du 18 Jahre oder älter bist, bietet dir das NeuLand die Möglichkeit, ein Jahr zu erleben, das dich für immer prägen wird und voller Herausforderungen ist. Ein Jahr, in dem du Gott, dich selber und die anderen entdecken kannst. Ein Jahr, in dem Gott mit dir arbeitet und deine Persönlichkeit formt. Ein Jahr, in dem sich Theorie und Praxis verbinden und dich wachsen lässt.
Die Anmeldungen 2018-19 sind offen!
Olivier Boschung
Du findest mehr Infos, Videos und Kontakte auf unserer neuen Homepage:

http://www.neuland.salvy.ch

MissionTeam Biel

Was ist denn das MissionTeam Biel? Wir sind im Moment ein Trio, welches viel Spass und aber auch viel Produktivität an den Tag legt. Noch nie von uns gehört? Dann schau mal im unten aufgeführten Link nach! Bis Juli 2018 entwickeln wir ein Projekt weiter, bei dem DU mitwirken kannst! Es geht um persönliche Entwicklung, missionale Arbeit und Korpsarbeit. Hast du Lust auf ein Jahr voller Herausforderungen, Spass und absolut sinnvolle Arbeit? Dann bist du beim MissionTeam genau richtig! Wir freuen uns auf viele interessierte junge Menschen (18+) um Gottes Reich in Biel zu bauen. Der Vorteil für dich ist, dass noch kein fixfertiges Konzept besteht, sondern du mitbestimmen und mitentwickeln kannst. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, pack sie!
Marie-Louise Bourquin

https://www.facebook.com/MissionTeam-Biel-609502856104363/

Miete mich!

Das wäre geschafft! Der Umzug des Materiallagers von der Maulbeer- an die Schwarztorstrasse in Bern.
Bei Interesse an vermietbaren Artikeln schreib uns eine E-Mail und du erhältst umgehend eine Liste mit allen Dingen in diesem Wunderkeller.
Gumpischloss? Hockeystöcke? Bälle? Zelte? Kinderbassin? Alles da! :)

youth@heilsarmee.ch

Rückblick

SnowTeensCamp 2017/2018

... ist leider schon wieder vorbei!
Wow! 51 Teens aus der ganzen Schweiz - also aus allen drei Divisionen - und ein top motiviertes Leiterteam, welches coole Abendprogramme und tiefgründige Inputs vorbereitet hatte, erlebten zusammen eine tolle Lagergemeinschaft! Apropos Lagerleben: Die Silvester-Party war einmal mehr ein riesiges Fest! :-)
Mit dem Thema "wonderful" konnten wir unseren Glauben stärken : Gott hat Dich wundervoll gemacht, der wundervolle Gott begleitet dich - auch in Schwierigkeiten, der wundervolle Name JESUS ist kraftvoll und vermag zu retten - ein Neuanfang ist möglich, diesen wundervollen Gott kannst du im Alltag erleben (siehe Epheser 3, 20).
Herzlichen Dank euch Teens fürs Kommen! Herzlichen Dank dem Leiterteam für den genialen Einsatz! Herzlichen Dank den Eltern für ihr Vertrauen!
Johnny Walzer

Squash-Turnier: 4. Salvation-Army Squash-Cup, 13.1.18, Winterthur

Fair + unfallfrei wurde gespielt. Gute Stimmung und Wettkampf-Feeling herrschte vor und alle 31 Sportler - junge und einzelne ü40er UND 5 junge Frauen - haben am 4. Salvation-Army-Squash-Cup um den grossen Wanderpokal gefightet. Einmal mehr ging der Pokal nach Andelfingen an Roger Fehr!
Das Turnier dient nicht zum Selbstzweck. Der Erlös des Anlasses fliesst in das Projekt "SwiZimAid"! Und auch, um auf den Glauben an Jesus hinzuweisen: der Jugendsekretär wies hin, dass wir nicht nur körperlich, sondern auch geistlich fit bleiben sollen, indem wir die Bibel lesen! Viel Elan dazu :-)
Herzlichen Dank an die top Helfer: Susanne Ryser und Dani Bösch!
Nächster Squash-Cup vormerken: Sa., 19. Januar 2019
Johnny Walzer

uPdate 20. Januar 2018 - Winterthur

Wir starten das neue Jahr mit einem lockeren, gemütlichen und kulinarischen Beisammensein.
Hast du Neujahrs-Vorsätze ?! Das kurze Spiel macht uns Mut, immer wieder zusammenzukommen und mit Musik das Leben zu gestalten...
Das Worship-Team von Sina Dummermuth führt uns in die Anbetung.
Überraschung: Wir werden Zeugen einer Hochzeit! Christin Stachl, DJS Mitte, hält im Brautkleid einen Input zum Thema: Wir sind die Braut, dürfen uns als Schönheiten sehen und den Blick aufs Kreuz richten: Und uns auf das schönste Fest - die genialste Party - in Ewigkeit freuen!
Herzlichen Dank an alle Helferinnen und Helfer, Musiker und Sängerinnen!
Johnny Walzer

PKP Bern - 26.11.2018

Um 10 Uhr morgens tauchten wir gemeinsam mit den rund 20 Kids und dem Korps Bern in den Fischbauch (als Fischbauch dekorierter Saal) ein, worin wir hörten was Jona erlebt hat, wie er Gottes Stimme hörte und wie Gott auch noch heute zu uns sprechen will. Die Frage ist nur hören wir hin?
Nachdem wir gemeinsam ein PicNic genossen, durfte jedes Kind durch den Fischbauch durchkriechen - es war nass, glitschig, dunkel und benötigte definitiv etwas Mut! Wir hatten einen wunderbaren Tag mit motivierten Kids und vielen spannenden Spielen rund um einen spannenden Mann - Jona!
Tabea Gygax

Erste Out of Town Aktivität im 2018

«Out of Town» wünscht euch allen ein gutes, neues Jahr. Wir haben 2018 bereits begonnen. Der erste Anlass «Skitour für Einsteigerinnen und Einsteiger» ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Am Samstag, 13. Januar, stiegen 10 Teilnehmer/innen teils zum ersten Mal zu Berg. Das Lawinenbulletin war gnädig und die Gefahren legten sich vor dem Wochenende. Leider waren die Schneebedingungen nicht ideal: Wir mussten das Programm auf den Kopf stellen und die Tour statt im Jura in Adelboden (Ahorni) durchführen. Nach einem etwas grünen Aufstieg – wortwörtlich gesprochen über Stock und Stein – folgte die komplett weisse Landschaft und der Aufstieg konnte mit Fellen an den Skiern fortgesetzt werden. Das Wetter, der Ausblick und die Gruppe waren toll: Sonne, blauer Himmel und top Stimmung! Als Belohnung für alle genossen wir die Abfahrt im Powder mit ein paar eisigen Stellen.
Vinzenz Meyner

www.facebook.com/pg/OutOfTown.Now/photos/?tab=album&album_id=977548095727487

Worshipnight Bern - 4.11.2018

Unter dem Thema: „Ostern – in der Auferstehungskraft von Jesus leben“ fand ein starker Anbetungsabend im Korps Bern statt. Nebst Lobpreis (geleitet von der Youthband „Overdrive“) gab es die Möglichkeit für Gebet und Seelsorge oder auch, um einen prophetischen Eindruck zu erhalten. Der Abend wurde bereichert durch ein dynamisches Moderationsduo, einen Input direkt aus dem Leben und den überraschenden Besuch vom Osterhasen, der endlich begriff, dass Ostern nicht wegen ihm gefeiert wird. Am Kreuz konnte man Lasten ablegen, indem man Dinge auf einen Zettel schrieb, die dann verbrannt wurden und in der Kunstecke war die Möglichkeit, auf kreative Art und Weise anzubeten. Es gab auch viel Zeit für Austausch und Gemeinschaft mit einer kühlen Erfrischung oder Pommes und Bratwurst von der Bar.
Deborah Galeuchet

PKP Aarau

Am Sonntag 5. November 17, fanden sich gut 20 Kinder in der Heilsarmee Aarau ein zur Powerkidsparty. Das Thema Freundschaft begleitete uns durch den ganzen Tag. Einige Höhepunkte: Gottesdienst für Jung und Alt, Berühmte Freundes Paare aus der Filmwelt, Geschichte Roland und der Fiesling, Spiel und Spass, Geschenk basteln für einen Freund, verschiedene Workshops zum Thema, Gemeinschaft und neue Freunde kennenlernen. Zufrieden machten sich die Kinder auf den Heimweg. Jesus, der beste Freund begleite sie in ihrem Unterwegssein!
Susanne Wittwer

uPdate Liestal - 11.11.2018

Eine Woche nach der Eröffnung der neuen Räumlichkeiten in Liestal, fand bereits ein weiterer besonderer Anlass statt: ein Update Jugend-Gottesdienst. 35 Jugendliche aus Liestal und den umliegenden Korps feierten einen einzigartigen Gottesdienst. Kernstück war ein Festmahl. Bevor die Jugendlichen den Saal mit festlich gedeckten Tischen betreten durften, wurden sie dazu ermutigt, an „Hecken und Zäune“ zu gehen um Gäste einzuladen. Wegen des starken Regens gab es dazu kaum Gelegenheit, dennoch war dies ein eindrückliches Erlebnis. Nach einem 3-Gang Menu mit Lobpreis dazwischen sprach Christin in der Predigt darüber, dass wir alle zu Gottes Festmahl eingeladen sind. Wir wurden ermutigt, nicht nur vor einem Update Gottesdienst Leute zur Gemeinschaft mit Gott einzuladen, sondern immer und überall zu verkündigen: Gott lädt uns sein zu seinem Fest, kommt lasst uns gehen!
Astrid Inniger

BASICS 2017

Vom 17. – 19. November 2017 trafen sich wieder über 100 junge Erwachsene und Mitarbeiter zum BASICS in Wilderswil. Unter dem Thema „SOS – Gliebt zum Rette, grettet zum Liebe?!“ begeisterten und motivierten uns die Referenten Christian & Judith Dummermuth und Gerry Wyss ganz neu für die Tatsache, dass es sich lohnt, unseren Freunden, Bekannten, Nachbarn und Familien von Jesus zu erzählen und dabei nicht zu vergessen, dass ER uns und unsere kleine Schaufel gerne gemeinsam mit seinem grossen Bagger zusammen gebrauchen will, um die Schneeberge zu beseitigen...
Wir wurden an diesem Weekend auf wunderbare Weise von Gott gesegnet. Hier ein paar Zitate von Teilnehmenden:
• "Ich wusste nicht, was mich am BASICS erwartet, und hatte Angst, mich als „Küken“ nicht wohl zu fühlen. Doch ich kam, und vom ersten Moment an fühlte ich mich wohl und spürte die Gegenwart des Heiligen Geistes – bereits am ersten Abend während des Einstiegsprogramms! Ich war verblüfft, dass alle so intensiv mitsangen und eine so tolle Stimmung herrschte."
• "BASICS ist für mich ein Ort zum Auftanken. Ich durfte von Gott für die nächsten Wochen und Monate gestärkt werden. Der gemeinsame Worship und das Austauschen von Erlebnissen mit Gott war extrem erfüllend und erbauend."
• "Ich habe Reich Gottes geschmeckt. BASICS ist ein Stück Himmel auf Erden."
Übrigens: vom 16. – 18. November 2018 findet das 20. BASICS statt! Bist DU auch dabei?!
Andy Fuhrer

Glanz und Gloria

Abschied Jonny Dierks, Jugendarbeiter Open Heart

Der Start im Open Heart vor zwei Jahren hätte besser nicht sein können. Die Idee, einen „nichtchristlichen“ Jugendtreff zu leiten mit der Vision, durch Beziehung und Events das Evangelium lebendig werden zu lassen, entsprach mir zu 100 %. Ich fand auch schnell einen guten Draht zu den durchschnittlich 15 Jugendlichen, die meisten davon mit Migrationshintergrund. Mit der Zeit entwickelte ich eine Freundschaft mit den meisten und wir sprachen viel und regelmässig über Gott und den Glauben, aber natürlich auch über Autos und Frauen ;) Ich setzte mir immer wieder neu zum Ziel, keine Show abzuziehen, sondern ihnen authentisch und ehrlich zu zeigen, wie ich mein Leben gestalte und auf welche Werte ich baue. Wir veranstalteten Grillpartys, Filmabende und Turniere und gingen im Sommer auch mal schwimmen.
Nach etwa einem halben Jahr gab es dann einen Chefwechsel. Ich denke, da wir theologisch und menschlich sehr unterschiedlich sind, liegt eine Zusammenarbeit für beide Parteien leider nicht im Bereich des Möglichen.
→ Hab den Mut, etwas Neues zu probieren, unkonventionell zu arbeiten und Wege zu finden, um ganz praktisch mit Gott unterwegs zu sein. Lasst euch nicht aufhalten in eurem Dienst und gebt die Träume, die Gott in euer Herz gelegt hat, nicht auf! - Jonny Dierks

Jonny, herzlichen Dank für deinen Einsatz im Open Heart. Danke auch für deine wertvollen Ideen beim lit-Event. Gott möge es dir reich vergelten. Es war sehr interessant, mit dir unterwegs zu sein. Sei fett gesegnet!
Johnny Walzer fürs Team Jugendwerk

Stéphane Huguenin hat seinen Zivildienst beendet!

Nun sind die sechs Monate, die Stéphane als Zivildienstleistender bei uns am TJS verbrachte, bereits wieder vorbei. Während seinem Zivildienst beteiligte er sich unter anderem an zwei Lagern und an einem Stand am Paléo Festival, zudem arbeitete er an einem pädagogischen Konzept für das Jugendwerk und einem Regelwerk für die J+S-Aktivitäten der Heilsarmee. Er beschäftigte sich auch mit Fragen zum Thema Sport in der Heilsarmee und half im Träffpunkt Hochfeld (Bern) mit. Er fügte die deutschen (!) Untertitel in die Filme zum Thema „Sports Ministry“ ein und übernahm das Layout und die Korrektur der Lektionen für Juniorsoldaten und des Materials für Kleingruppen. Er war flexibel und sehr zuverlässig. Es war uns eine grosse Freude, ihn in unserem Team zu haben und wir danken ihm herzlich für alles, was er für uns getan und durch seine Persönlichkeit mit eingebracht hat. Wir wünschen ihm alles Gute und Gottes Segen für die Zukunft.
Olivier Boschung

Agenda

--> Zur neuen Agenda

TJS 2018-1 · YouthNews online · YouthNews abmelden